Positioniersysteme

Einsatz von Positioniersystemen in explosionsgefährdeter Umgebung

Positioniersystem | EX-Schutz | IEF-Werner

Applikation

Für den Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung bietet IEF Werner Lineareinheiten und sogar Positioniersysteme an. In einem konkreten Einsatzfall mussten beispielsweise für eine Wendestation, die im Zuführbereich einer Lackierkammer eingesetzt wird, Komponenten ausgewählt werden, die für den Einsatz in der EX-Schutz-Zone 2 im Temperaturbereich T3 (bis 200 °C Oberflächentemperatur) geeignet sind.


Die Wendestation besteht im wesentlichen aus folgenden beiden Einheiten:

  • Lineareinheit profiLINE 140 als Z-Achse
  • Palettengreifer mit integrierter Dreheinheit

Was ist beim Bau solcher Positioniersysteme zu beachten?

  • Verwendung von Komponenten mit entsprechender Konformitätserklärung, z.B. Servomotoren, Planetengetriebe, Energieführungsketten, Zahnriemen mit leitender Oberfläche
  • kein Einsatz von Standard-Endlagenschaltern
  • Installation von Steuerungskomponenten außerhalb des explosionsgefährdeten Bereichs

Wo können solche Geräte zum Einsatz kommen?

  • Zuführbereich von Lackier- und Pulverbeschichtungsanlagen
  • Abfüllanlagen (z.B. kosmetische Produkte)

Grundbegriffe zum Explosionsschutz

Bereiche, in denen eine gefährliche, explosionsfähige Atmosphäre auftreten kann, werden nach der Wahrscheinlichkeit des Auftretens dieser EX-Atmosphäre in Zonen eingeteilt. Im Falle von Gasatmosphären erfolgt eine Einteilung in die Zone 0 , Zone 1 und Zone 2. Bei Staubatmosphären wird in die Zone 20, Zone 21 und Zone 22 eingeteilt. Die Zoneneinteilung ist vom Anlagenbetreiber vorzunehmen. Geräte, die in Zone 2 / 22 zum Einsatz kommen, müssen der Kategorie 3 genügen. Die Dokumentation (Zündquellenbewertung) kann vom Hersteller erstellt werden.

Zoneneinteilung

Gas Staub Beschreibung
Zone 0 Zone 20 Gefahr ständig oder langzeitig oder häufig
Zone 1 Zone 21 Gefahr gelegentlich
Zone 2 Zone 22 s. unten

Einsatzbereich der IEF Positioniereinheiten

Zone 2 Zone 22
Bereich, in dem bei Normalbetrieb
eine explosionsfähige Atmosphäre
als Gemisch aus Luft und brennbaren
Gasen, Dämpfen oder Nebeln normaler-
weise nicht oder nur kurzzeitig
auftritt.
Bereich, in dem bei Normalbetrieb
eine explosionsfähige Atmosphäre
in Form einer Wolke aus in der Luft
enthaltenem Staub normalerweise
nicht oder nur kurzzeitig auftritt.

Temperaturklassen

Temperaturklasse Maximale Oberflächentemperatur Temperaturbereich der Gemische
T1 450°C > 450°C
T2 300°C > 300°C
T3 200°C > 200°C
T4 135°C > 135°C
T5 100°C > 100°C
T6 85°C > 85°C
Modul 160/15 G
Modul 160/15 GPA
AL 2/15 & AL 2/16
Modul 160/15 C
Modul 80/15 ZR 10
EX-Schutz
EL 2/1
euroLINE 32 KPA
nanoLINE
Edelstahlausführung
Winkelverstellung

Linearantriebe

Ihr Berater:

Thomas Hettich
T: +49 7723 / 925 - 147
F: +49 7723 / 925 - 300

zum Kontaktformular
(mit Upload-Funktion)


Linearantriebe

Ihr Berater:


Ralf Stengritt
T: +49 7723 / 925 - 201
F: +49 7723 / 925 - 300

zum Kontaktformular
(mit Upload-Funktion)


HINWEIS! Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Wenn Sie die Browser-Einstellungen nicht verändern, stimmen Sie zu.

OK