Software

TSwin

User Interface | IEF-Werner

Entwicklung moderner Bedienoberflächen

Bei technischen Entwicklungen spielt die Benutzerfreundlichkeit eine zentrale Rolle. Denn selbst die fortschrittlichste Technik kann sich beim Anwender kaum durchsetzen, wenn sie sich nicht einfach und intuitiv bedienen lässt.

Dies gilt besonders für Alltagsprodukte wie Tablets oder Smartphones. Aber auch in der Montage- und Handhabungstechnik werden die ergonomische Bedienung und die attraktive und benutzerfreundliche Produktgestaltung immer mehr zum Motor für Produktivität.

Zu diesem Zweck hat IEF-Werner ein neues, intuitives Oberflächen-Konzept für die Bedienung von Montageanlagen entwickelt, welches sich durch hohe Benutzerfreundlichkeit sowohl für Bedien- als auch Einrichtpersonal auszeichnet.

Benutzerfreundlichkeit ist das oberste Gebot

Das wichtigste Kriterium bei der Entwicklung der HMI (Human Machine Interface) ist die Benutzerfreundlichkeit. Um ein Höchstmaß an Ergonomie und damit Bedienerfreundlichkeit zu erreichen, ist die Skalierbarkeit einer Software von entscheidender Bedeutung. Aus diesem Grund haben die IEF-Entwickler ein spezielles Template geschaffen, welches zur Darstellung Registerkarten und Schieberegister nutzt. Dies ermöglicht die strukturierte und übersichtliche
Abbildung selbst von komplexen Maschinenfunktionen.

Das Hauptregister dient hauptsächlich dem Maschinen-Bediener. Es bietet nur Funktionen an, welche für die Produktion unbedingt benötigt werden. Alle Folgeregister sind dem Einricht- oder Servicepersonal vorbehalten. Das Hauptregister und die Folgeregister bilden jeweils separate Navigationsachsen. Somit kann die Navigation für verschiedene Zielgruppen speziell angepasst werden. Je geringer die Vorbildung bzw. Qualifikation, desto einfacher und
übersichtlicher ist die Bedienung.

Software TSwin | IEF-Werner

Optisch ansprechend, einfach zu bedienen

Dank dem ausgereiften IEF-Template erstellen Sie - zusammen mit der Software TSwin - in kürzester Zeit strukturierte Bedienoberflächen.

 

Merkmale

  • Projektierung aller Bediengeräte mit nur einer Software
  • 9999 Prozessbilder (im Bediengerät speicherabhängig)
  • 16 Sprachen online umschaltbar
  • Windows Zeichensätze, UNICODE frei projektierbar
  • Skriptverarbeitung
  • 9999 Betriebs- und Störmeldungen, 8 Meldungsgruppen (Aktuell & Historie)
  • Meldepuffer von 3000 Meldungen
  • 250 Rezepturen mit jeweils 250 Datensätzen
  • WYSIWYG (What You See Is What You Get)
    Echtbilddarstellung
  • Variablentabelle
  • Templates (Vorlagen) für alle Bediengeräte (DE/EN)
  • Projektdownload über USB-Stick oder Ethernet
  • Symbolbibliothek mit verschiedenen Piktogrammen der Industrie
  • Reduzierung von Entwicklungs- und Servicekosten aufgrund von Durchgängigkeit und somit Skalierbarkeit
WINPAC
PA-CAM
TSwin

Steuerungstechnik

Ihr Berater:

Andreas Hirt
T: +49 7723 / 925 - 200
F: +49 7723 / 925 - 100

zum Kontaktformular
(mit Upload-Funktion)


HINWEIS! Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Wenn Sie die Browser-Einstellungen nicht verändern, stimmen Sie zu.

OK